· 

Kind und Jugend Messe 2018 - Köln

Ein Kurzbericht von Anett und Sabine zu unserem Besuch auf der Kind + Jugend Messe in Köln.

Der Tag begann sehr früh, kurz vor 6:00 Uhr trafen wir uns am Flughafen Tegel. Über den Wolken konnten wir die Sonne sehen, leider zum einzigen Mal an diesem Tag.


Nach einem schnellen Frühstück trafen wir uns mit den bereits am Vortag angereisten Gudrun, Julia und Sebastian und das „Abenteuer Messe“ begann.

 

Wir haben sehr viel Neues entdeckt, z. B. eine ganz tolle Milchpumpe von elvie, einer englischen Firma, ein richtiges Hightech-Produkt, was sich über eine App steuern lässt. Hebamme Gudrun war total begeistert.

 

Elvie - Milchpumpe


Wir konnten viele Tragesysteme ausprobieren, u.a. eins aus Kanada, welches uns sehr gut gefallen hat. Von einem aus Polen hingegen waren wir nicht so überzeugt.

 

Eine tolle Beratung über Nasensauger erhielten wir bei nosiboo, einer ungarischen Firma. Mit diesen tollen Geräten muss sich kein Baby mehr mit verstopfter Nase quälen. Am Stand von bravado gab es neben Infos über einen neuen Still-BH auch einen Smoothie, unser Überleben war gesichert. Bei jollein haben wir total schöne Bodys und Höschen bestellt und konnten bei den süßen Plüschtieren auch ein bisschen unserem Spieltrieb nachgehen.

 

 

 

 

 

Total verliebt haben wir uns in die Bodys von heypopinjay. Total tolle Stoffe, Schnitte und Muster, echt mal etwas anderes. Julia hat für ihre kleine Nichte gleich einen mitgenommen.

 

 

 

 

 

Die Zeit verging wie im Flug, schon war es 16:00 Uhr und die Messe ging zu Ende. Sabine und ich verabschiedeten uns von den Autofahrern und machten uns auf dem Weg zum Dom. Beim Dom angekommen ließ sogar der Regen nach und wir konnten uns in Ruhe Kölns bekanntestes Bauwerk anschauen.

Nach dem schlechtesten Dönerteller aller Zeiten landeten wir gegen 22:45 Uhr, müde, aber voller neuer Eindrücke, wieder im verregneten Berlin. Es war ein sehr schöner, interessanter Tag, der sich gelohnt hat.